Last Minute-Förderung

Du hast erst jetzt von der Förderung erfahren, dein Törn ist aber schon vorbei? Kein Problem! Bis 4 Wochen nach Reiseende kannst du noch einen Antrag stellen. Durch eines unserer Stipendien kannst du deinen Törnbeitrag nachträglich reduzieren. Natürlich gilt das auch für alle kommenden Törns auf den S.T.A.G.-Mitgliedsschiffen.

Den Antrag und die Kontaktmöglichkeiten findest du hier.

Abonniere unseren Newsletter, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und über interessante Themen informiert zu werden!

Aktuelles

16. August 2018

STCW-Kurse: „Medical Care“ und „Medical Care Refresher”

„STCW Medical Care“ (40 Std.) und „Medical Care Refresher” (16 Std.)

Wie schon in der Berufsschifffahrt wird demnächst auch auf Traditionsschiffen, insbesondere den größeren, die nicht immer einen Schiffsarzt an Bord haben, für die Fahrgebiete „offshore“ und „ocean“ medizinisch geschultes Personal verlangt.

Kapitäne, Nautiker und Fachpersonal (Rettungssanitäter/-innen, Arzthelfer/-innen, Apotheker/-innen, usw.) können eine anerkannte Fortbildung speziell auf Notfälle erhalten, die sofort an Bord behandelt werden müssen, bis professionelle Helfer/-innen die weitere Versorgung übernehmen können.

Im maritimen Kompetenzzentrum „MARIKOM“ in Elsfleth besteht die Möglichkeit, Gruppenkurse zu Sonderkonditionen anzubieten. Hierum würde sich unser Tall Ships-Vertreter Joey kümmern, falls genügend Interessenten zusammenkommen. Genauere Informationen zu Terminen usw. können erst veröffentlicht werden, wenn die Teilnehmerzahl ungefähr feststeht.

  • Übernachtung und Verpflegung wäre auf dem S.T.A.G.-Schiff „Großherzogin Elisabeth“ gegen € 20,00/Tag möglich
  • Sonderförderung üben den nautisch/technischen Förderausschuss der S.T.A.G. wird noch geprüft
  • Der Lehrgang ist für alle S.T.A.G.-Mitglieder und -Schiffe offen.

Bei Interesse meldet Euch bitte bis zum 01. September 2018 bei bei Joey (Kontakt s. unten).

Vertreter „Tall-Ships“
Joachim Fricke

02932 / 2804-74

mobil +49 172 2376400
info@traditionsschiffer-ausbildung.de

2. August 2018

Masten ziehen auf der Friedrich – Bescheinigung für Tradischiffer möglich

Ab dem 15. September werden die Masten des S.T.A.G.-Schiffes „Friedrich“ gezogen. Der Grund dafür ist eine Aufarbeitung. Begleitet wird dieses durch einen Fachlehrer für Holzbau, der sich mit der Materie „Masten und Instandhaltungsarbeiten auf Traditionsschiffen“ gut auskennt.

Alle, die noch den Erfahrungsnachweis für die Bescheinigung einer Befähigung als Schiffer auf Traditionsschiffen benötigen, können daran teilnehmen.

Folgende Sachgebiete und Fachthemen werden angeboten:

  • Umgang mit stehendem und laufendem Gut
  • Blockwerk, Spannwerk und Schekel überholen
  • Arbeiten in der Takelage
  • Auswechseln von Tauwerk
  • Konservieren von Holz, Stahl in der Takelage
  • Konservieren laufendes und stehendes Gut
  • Auf- und Abriggen von Spieren

Geschlafen werden kann auf der „Friedrich“ in Jemgum. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Bitte meldet euch unter https://www.schippergilde-friedrich.de/kontakt/kontaktformular/ an.

 

 

29. Juli 2018

Einladung zum Skipper-Stammtisch auf dem Papenburger Hafenfest

Im Rahmen des Papenburger Hafenfestes vom 7. bis zum 9. September veranstaltet unser S.T.A.G.-Regionalbeauftragter Axel Sülberg zusammen mit den S.T.A.G.-Schiffen „Gesine von Papenburg“ und der „Schippergilde Friedrich Leer“ am Samstag, dem 8. September 2018 ab 19.00 Uhr einen Skipper-Stammtisch. Dieser soll auf der Gesine von Papenburg stattfinden. Eingeladen sind alle, die sich der Traditionsschifffahrt verbunden fühlen. Ziel des Stammtisches soll es sein, Erfahrungen auszutauschen, sich kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit euch!

Bitte meldet euch bei Interesse unter stag@sta-g.de bis zum 1. September für den Stammtisch an, damit wir besser planen können.

29. Juli 2018

Forschungsarbeit im Deutschen Schiffahrtsmuseum hautnah im Kulturerbejahr 2018

Die Gezeitenrechenmaschine, das riesige Pottwal-Skelett oder die alte Galionsfigur: Das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) in Bremerhaven, einziges Leibniz-Forschungsmuseum mit einem ausschließlich maritimen Schwerpunkt, präsentiert vom 19. August bis 15. Dezember 2018 ausgewählte Exponate und die dazugehörende wissenschaftliche Arbeit zu ihrem Erhalt. Die Sonderausstellung „Der Zahn der Gezeiten – Maritime Schätze unter der Lupe“ belebt damit auf besondere Weise den Erweiterungsbau (Bangert-Bau) in der Sanierungsphase des Museums.

Besucher*innen bekommen faszinierende Einblicke hinter die Kulissen des Museumsbetriebes: Im Fokus stehen Aspekte der Konservierung und Restaurierung – wichtige wissenschaftliche Arbeiten, die meist im Verborgenen stattfinden.

Neben dem Fragment eines alten Haffbootes aus der ehemaligen DDR ist auch die erste Gezeitenrechenmaschine aus der deutschen Kaiserzeit zu besichtigen. Die Ausstellung befragt die Exponate aus unterschiedlichen Perspektiven: aus Sicht von Historiker*innen, von Präparator*innen, von Restaurator*innen sowie von Materialwissenschaftler*innen. Verraten Beschädigungen oder Veränderungen am Objekt selber etwas über seine Herkunft, seinen Gebrauch oder seine Aufbewahrung? Warum ist es so bedeutsam, dass genau dieses Objekt für nachfolgende Generationen erhalten bleibt? In drei Schritten wird in der Ausstellung die Geschichte, der Zustand sowie die zukünftige Verwendung des Exponats im zukünftigen DSM ab 2020 erläutert. Und auch Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht: zum Beispiel bei einem Spiel zu Konservierungsarbeiten, bei dem sich die Besucher*innen an einem Multi-Touch-Tisch selbst als Konservator*in und Restaurator*in versuchen und Kulturgüter vor dem Verfall bewahren können.

Weitere Infos: https://www.dsm.museum/aktionen-zum-kulturerbejahr-2018/

28. Juli 2018

Freiplätze auf der „Astarte“ und „Zuversicht“

Als großes Dankeschön für eine nautische Förderung bietet S.T.A.G.-Schiff Astarte einen Freiplatz auf den kommenden Septembertörns im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums nach Frederikshavn an.
Diese Reise ist in vier einwöchige Törns aufgeteilt:

– von So., 02.09. – Sa., 08.09. (Bremerhaven – Nyborg)
– von So., 09.09. – Sa., 15.09. (Nyborg – Hals)
– von So., 16.09. – Sa., 22.09. (Hals – Frederikshavn)
– von So., 23.09. – So., 30.09. (Frederikshavn – Bremerhaven).

Hierfür suchen wir eine Person, die als ehrenamtliche Stammcrew (egal welcher Rang) auf anderen S.T.A.G.-Schiffen segelt und die Astarte kennenlernen möchte. Schick‘ uns ganz einfach bis zum 19. August per Mail ein kurzes Motivationsschreiben an stag@sta-g.de mit folgenden Infos:

  • Auf welcher Position du auf welchem Schiff segelst
  • Warum du den Törn machen willst
  • Welcher der Törns dich interessiert

Wir melden uns anschließend so schnell wie möglich bei dir. Infos zur Astarte findest du auf der Website.
Weitere interessierte S.T.A.G.-Segler können sich zu reduzierten Preisen auf diesen Törns einbuchen. Kontaktiert hierzu bitte Elke Recht unter info@schiffergilde.de

Außerdem bietet der Verein Jugendsegeln fünf kostenlose Trainee-Plätze auf dem Vereinstörn ab/bis Kiel vom 31.08. bis 02.09. auf der „ZUVERSICHT“ an (Altersbegrenzung: 16 bis 70 Jahre). Die Teilnehmer müssten lediglich die außerordentliche, automatisch endende Mitgliedschaft in Höhe von 25 € (diese ist aus versicherungstechnischen Gründen obligatorisch) und die Anteile an der Bordkasse zahlen. Bitte schickt uns ebenfalls bis zum 19. August ein kurzes Motivationsschreiben an stag@sta-g.de mit eurem Namen, Adresse, Email und Geburtsdatum. 
Weitere Infos zur „Zuversicht“ findet ihr auf der Webseite des Vereins

28. Juli 2018

Frühjahrs-Jugendtörn auf der „Alexa“ (18.5.18-21.5.18)

Insgesamt 8 Segelbegeisterte und solche, die es noch werden wollten, im Alter von 16-25 Jahren, machten sich Mitte Mai auf, um am diesjährigen S.T.A.G.-Jugendtörn teilzunehmen. Das Schiff, das für die kommenden Tage der Mittelpunkt für die jungen Segler sein sollte, war diesmal der Traditionssegler „Haikutter Alexa“. Zu den Mitseglern gehörten neben Segelneulingen auch Segler, die […]
27. Juli 2018

Schöne Fotos = schöner S.T.A.G.-Kalender

Einige schöne Motive für unseren S.T.A.G.-Kalender 2019 sind schon angekommen, aber wir brauchen noch mehr! Denkt bei euren Segeltörns also an eure Kamera, macht Fotos, holt euch die Erlaubnis von ggf. fotografierten Personen, dass sie veröffentlicht werden dürfen und schickt die Fotos bis zum 1. September 2018 an unsere Kalenderkoordinatorin Mona: ramona.rehfeld@sta-g.de

Danke!

26. Juli 2018

Ausbildungstörn & Kapitänsausbildung bei „CLIPPER“

Für den Betrieb der CLIPPER-Schiffe, die über den Verein CLIPPER Mitglied bei der S.T.A.G. sind, benötigt der Verein Steuerleute, Maschinisten, Köche – und Kapitäne. Um auch in Zukunft die Schiffe besetzen zu können, unterhält CLIPPER ein eigenes Ausbildungsprogramm, dieses Jahr erstmals auch für angehende Kapitäne. Ausbildungstörn 2018 Von 19.05. bis 26.05.2018 fand auf der „Seute […]
18. Juli 2018

Stammcrew gesucht:

Die Alexander von Humboldt II

Für diesen Törn suchen wir einen Kapitänsvertreter:

13718 Dublin – Lerwick – Aalesund 18.08. – 30.08.2018

Anforderung: STCW – Befähigung – mindestens Erster Offizier bis 3000 BRZ

Ansprechpartnerin:.

Anja Lebenhagen

ALEXANDER von HUMBOLDT II
Deutsche Stiftung Sail Training

Tel.: +49 (0) 471-94588-11 | Mobil: +49 170 99 77 927
Fax: +49 (0) 471-94588-45 | Email: a.lebenhagen@alex-2.de
Coloradostraße 7 | 27580 Bremerhaven | Germany

Clipper DJS e.V.

für folgende Reisen fehlt uns noch Stamm.

Kapitän: mindestens SSS mit Tradi und LRC
Johann Smidt 08.09. – 15.09. Eckernförde-Eckernförde
Amphitrite 15.09. – 22.09. Flensburg-Flensburg

Steuerleute ( nautischer Offizier) mindestens SSS mit Tradieintrag
Johann Smidt 15.09. – 22.09. Eckernförde-Kiel
Amphitrite 01.09.-08.09. Aarhus-Flensburg ( kostenloser Bustransfer von Flensburg nach Aarhus)
Amphitrite 08.09.-15.09. Flensburg-Flensburg
Amphitrite 22.09.-29.09. Flensburg-Flensburg
Amphitrite 30.09.-06.10. Flensburg-Flensburg

Im Winter über den Atlantik und zurück mit Johann Smidt ist für Steuerleute und Maschinisten noch Gelegenheit, Teilstrecken mitzufahren. Ebenso gilt dies für Bordärzte.

Kontaktaufnahme bitte mit unserem Büro unter: buero@clipper-djs.org oder 04082278103.

Clipper DJS e.V.

Nikolaus Kern
Fon: +49 (0)40 82278103 – Fax: +49 (0)40 82278104
Email: buero@clipper-djs.org
Homepage: www.clipper-djs.org oder www.segelreisen.org
Office: Bauernvogtei 2, D-21465 Reinbek, Germany

9. Juli 2018

Unsere neue Schriftführerin

Liebe S.T.A.G.-Mitglieder,

wir freuen uns, im Vorstand eine neue Schriftführerin willkommen zu heißen!

Insa wird uns ab sofort kommissarisch bis zur ihrer offiziellen Wahl durch die Mitgliederversammlung in unserer Vorstandsarbeit unterstützen:

„Mein Name ist Insa Vogt, ich bin 51 Jahre alt und von Beruf Chefarztsekretärin in einem Krankenhaus.
Geboren und aufgewachsen bin ich in der schönen Seehafenstadt Leer an der Ems. Zwischendurch habe ich 10 Jahre auf der Nordseeinsel Borkum gelebt, aus privaten Gründen hat es mich dann aber doch wieder zurück nach Leer gezogen.
Durch meinen Lebensgefährten Axel bin ich vor fünf Jahren ans Segeln gekommen. Gemeinsam haben wir ein eigenes Segelboot, eine Ovni32, die uns viel Freude macht.

Seit vier Jahren sind Axel und ich ehrenamtlich in der Schippergilde Leer tätig. Wir engagieren uns auf dem Elbewer und S.T.A.G-Mitgliedsschiff „Friedrich“. Über die Schippergilde sind wir an vielen Aktivitäten in Leer beteiligt, wie z.B. das Treffen Traditionsschiffe in Leer, der „Wiehnachtsmarkt achter’Waag und einige mehr.
Vor ca. einem Jahr sind wir in die S.T.A.G. eingetreten. Das Engagement des Vereins, wie er sich für den Erhalt der Traditionsschifffahrt einsetzt, hat uns sehr imponiert. Uns liegt die Traditionsschifffahrt sehr am Herzen, so dass es einfach ein „Muss“ für uns war, dem Verein beizutreten. Im Februar diesen Jahres haben wir mit großer Freude an dem Seemannschaftsseminar teilgenommen. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, wir haben nette Leute kennengelernt und sehr viel gelernt.
Die Arbeit als Schriftführerin sehe ich als gute Gelegenheit, die Vereinsarbeit mit zu gestalten und die S.T.A.G. zu unterstützen.“

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Insa!

Viele Grüße,

euer Vorstandsteam

zum Archiv >>